Als Veganer Gewicht verlieren und gleichzeitig Tiere retten

Vegan leben und abnehmenEs gibt unzählige Diäten, die mit verschiedensten Mitteln und Strategien als zielführend angepriesen werden, doch auf lange Sicht halten, können dies nur die wenigsten! Eine Diät im klassischen Sinne ist für viele eine festgesetzte Zeit in der man versucht, so viel Gewicht wie möglich zu verlieren, um dann in ein völlig neues und vor allem leichteres Leben zu starten.

Kohlsuppendiät, Low Carb Diäten, Eiweißdiäten bis hin zum alt bewährten FDH – all dies sind strikte Diätvorgaben, welche meist nur über einen gewissen Zeitraum geführt werden. Ist das Wunschgewicht erreicht, verfallen jedoch sehr viele wieder in alte Verhaltensmuster. Hier steckt der Teufel schon im Detail, denn der von vielen gefürchtete Jojo-Effekt, lässt dann nicht lange auf sich warten. Es gibt sehr viele Menschen, die in ihren Diäten wahre Wunder vollbringen und dabei immer wieder über ihre Grenzen gehen! Ob durch das zählen von Kalorien, dem absoluten Verzicht auf Süßes und das essen von kleinen Portionen in verschwindend geringer Menge – zu einer Diät gehört ein eiserner Wille und Durchhaltevermögen, der nicht zuletzt durch den Blick auf die Waage belohnt wird. Oft verliert sich die Einhaltung einer Diät jedoch mit Erreichung des Zielgewichts, sodass relativ zügige Gewichtszunahmen nach einer Diät keine Seltenheit sind.

Abnehmen ohne Diäten

Jeder kennt den berühmten „klick“ im Kopf, wenn sinnbildlich ein Schalter umgelegt wird und damit bewusst, wie eine bestimmte Sache funktionieren kann. So verhält es sich auch mit der Gewichtsreduktion, denn dazu benötigt man für langfristige Erfolge keine Diät auf Zeit, sondern eine komplette Umstrukturierung der Ernährung.

Es kostet viel Mühe, Zeit und Kraft sich anstrengenden Diäten zu widmen, die unterm Strich keine langfristigen Erfolge bringen. Wenn man dies mit der Kraft vergleicht, die man für eine Umstellung auf eine gesunde und bewusste Lebensweise benötigt, ist diese verschwindend gering, denn es geht darum auf lange Sicht seine Essgewohnheiten so umzustellen, dass das Gewicht verlieren ganz automatisch erzeugt wird. Sind einmal die Essgewohnheiten umgestellt und fest im Tagesablauf integriert, läuft in der Regel alles wie von selbst.

Wie kann man durch eine vegane Ernährung abnehmen?

Eine vegane Ernährung und eine dauerhaft gesunde und bewusste Ernährung haben mehr Gemeinsamkeiten miteinander, als zunächst angenommen! Dies zeichnet sich jedoch noch nicht einmal unbedingt durch die Ernährung als solches aus, sondern viel mehr mit der Ernährungsumstellung. Sowohl bei einer veganen Lebensweise als auch bei einer gesunden und bewussten Ernährung geht es nicht um eine zeitweilige Umstellung, sondern eine Veränderung fürs Leben. Dies lässt sich jedoch auch perfekt miteinander kombinieren, denn vegan abnehmen bietet in vielerlei Hinsicht positive Gegebenheiten, die geschickt miteinander verbunden werden können.

Abzunehmen ohne Hungern – Vegan leben macht‘s möglich

Die vegane Ernährung basiert auf dem gänzlichen Verzicht von tierischen Produkten, was nicht nur den Verzicht von Fleisch, Fisch und Geflügel bedeutet, sondern auch den Verzicht von Lebensmitteln mit Inhalten tierischen Ursprungs. Was bleibt sind Lebensmittel, die auf rein pflanzlicher Basis hergestellt werden und so monoton das im ersten Moment auch klingen mag – die Vielfalt an Lebensmitteln ist größer als gedacht! Es gibt mittlerweile sehr viele Produkte, die ganz auf den Inhalt tierischen Ursprungs verzichten, sodass man ohne Reue satt werden kann.

Vegan abzunehmen bietet jedoch noch weitere Vorteile! Durch die viel geringere Dichte und die Tatsache, dass pflanzliche Produkte viel weniger Fett beinhalten als tierische, kann man in der Menge gesehen viel mehr essen, ohne dabei auf die Kalorien achten zu müssen!

Ein kleines Beispiel lässt sich durch einen ganzen Kopf Blumenkohl verdeutlichen, welcher paniert und angebraten genauso viele Kalorien beinhaltet, wie ein Schnitzel und davon abgesehen, dass man von einem Schnitzel nicht satt wird, würde man schon nach einem halben Blumenkohl Papp Satt sein!

Vegan abnehmen im Kampf gegen die Massentierhaltung

Die vegane Lebensweise, wie sie auf ofcoursevegan gezeigt wird, wirkt sich nicht nur auf die Gewichtsreduktion positiv aus, sondern ist auch im Bereich des Tierschutzes und ein ganz klares Statement gegen die Massentierhaltung in Zuchtanlagen!

Immer wieder schockieren Skandale von Tiermastbetrieben, die nur in Kleinstzahlen ans Tageslicht kommen. Die Dunkelziffer ist jedoch groß – eine Studie hat bewiesen, dass in etwa 9 von 10 Geflügelprodukten überhöhte Antibiotikawerte aufweisen und dass Fleischgerade im Rohzustand sehr gesundheitsbedenklich ist. Der Warnhinweis, dass Geflügel vor dem Braten oder Garen nur mit Handschuhen angefasst werden sollte ist fadenscheinig denn wie sollte ein Lebensmittel im gegarten Zustand gesund sein, wenn es im Rohzustand arg belastet und gesundheitsgefährdend ist? Dies ist nur ein kleines Beispiel von dem, was sich tagtäglich in deutschen Mastbetrieben abspielt und resultiert aus dem Grund, dass Tiere auf so engem Raum gehalten werden, dass eine Zucht ohne die Dauergabe von Antibiotika ohne eine Ausbreitung von Krankheiten nicht möglich wäre!

Natürlich kann man auch mit einer veganen Ernährung an dieser Tatsache nur wenig ändern – es zeigt jedoch, dass der Weg der veganen Ernährung gar nicht so abwegig ist!

Vegane Lebensweise muss sich durchsetzen!Gesund und glücklich Gewicht verlieren

Wenn man sich einmal für eine vegane Lebensweise entscheidet und sich diese im Kopf ganz bewusst verinnerlicht hat, ist sie der perfekte Weg um gesund und glücklich abzunehmen! Schockierende Berichte, die durch erschütternde Labortests und Fleischproben zutage kommen zeigen, dass man seinem Körper, auch wenn es viele Gegner der veganen Lebensweise gibt, nur gutes tun kann.

Es ist ein gutes Gefühl dies immer wieder zu erfahren, auch wenn erschütternde Nachrichten in den Medien immer wieder Grausamkeiten aufgedeckt werden, die sich tagtäglich in Mastbetrieben abspielen. Es hat viele gute Dinge sich von dem Verzehr von Fleisch und tierischen Lebensmitteln loszusagen, die nicht nur in der Gesundheit von sich selbst, sondern auch der Gesundheit der Tiere bekräftigt werden.

Man kann das Leben durch eine vegane Ernährung nicht besser machen, aber man kann es so gestalten, dass man alles dazu beiträgt, um sein eigenes Leben besser zu machen, bewusster wahrzunehmen und sich gesund zu ernähren. Gewicht verlieren ist dann nur noch ein ganz kleiner positiver Nebeneffekt von dem, was man im Allgemeinen zum Tierschutz beiträgt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.